Digitalisierung von Kassensystemen im Einzelhandel

Kunden legen Wert auf eine hochwertige digitale Ausstattung von Ladengeschäften. Dabei ist ein Tablet immer öfter das Herz einer modernen Kasse. Die Epson TM-Intelligent-Technologie schafft die Grundlage für solche POS-Systeme.

Traditionelle Leistungen wie gute Beratung und schnelle Abfertigung nach dem Kauf werden ebenso nachgefragt wie moderne Dienste wie Mobile Payment. Händler wollen diese Anforderungen natürlich erfüllen – weswegen sie bei Kassen zu modernen Lösungen greifen. Beliebt sind dabei Tablet-basierte (mobile) POS-Systeme, wie sie eine Vielzahl von Unternehmen bereits erfolgreich im Markt anbietet. Dabei handelt es sich immer häufiger um ein vollwertiges Kassensystem auf iPad-Basis mit Epson-Bondruckern der TM-m30-Serie oder ganz flexibel mit den mobilen Bondruckern TM-P20 oder TM-P80. Über ein SDK (Software Developer Kit) oder die innovative ePOS-Technologie kommunizieren die Drucker mit nativen oder webbasierten Applikationen. So können Bons von jedem mobilen Gerät aus gedruckt werden.

Neue Möglichkeiten am POS

In modernen mPOS-Anwendungen sind die Epson POS-Geräte direkt mit Tablets und mobilen Geräten verknüpft. Dabei werden Schnittstellen wie WLAN, Bluetooth oder Ethernet zur kabellosen Datenübertragung genutzt. Per NFC lassen sich die Drucker komfortabel einrichten und Druckaufträge z.B. einfach einem mobilen Gerät zuordnen. Verkäufer können so technische Daten, Preisinformationen und Verfügbarkeitsdaten mit einem Mobilgerät nachprüfen und sogar kassieren. Auch Anbieter von Click&Collect-Diensten profitieren von den Epson-Lösungen. So erhält zum Beispiel ein Epson-Drucker im Laden die Bestellung direkt vom Webserver und druckt den Bon schnell und in gewohnter Qualität. Ein Mitarbeiter stellt den Auftrag auf dieser Basis zusammen, und der Kunde holt seine Bestellung ab.

Besuchen Sie Epson auf der POS connect Messe und hören Sie sich den Vortrag von Tim Frömbgen auf der Lehrwerkstatt-Bühne an.

2019-03-07T14:48:32+00:00