Erster Costco in China wird von Kunden überrannt

Erster Costco in China wird von Kunden überrannt

Der US-amerikanische Großhändler Costco ist der nächste Retailer aus dem Westen, der sich in China versucht. Die Eröffnung der ersten Filiale im Reich der Mitte dürfte nun Hoffnungen auf Erfolg geschürt haben – sie wurde von Shoppern regelrecht überrannt.

Als am Dienstag, dem 27. August, der erste Costco in China seine Türen aufmachte, gab es für viele Verbraucher kein Halten mehr: Wie zahlreiche Medien berichten, musste die Filiale in Shanghai frühzeitig schließen, da zu viele Shopper gleichzeitig in den Laden strömten. Die Wartezeiten an den Kassen beliefen sich auf bis zu 30 Minuten, so Forbes. Der große Andrang sorgte zudem für ein Verkehrschaos rund um den Laden, Verbraucher mussten teilweise drei Stunden auf einen Parkplatz warten.

Costco entschuldigte sich nicht nur für die „entstandenen Unannehmlichkeiten“, sondern gab auch bekannt, dass sich von nun an nur noch 2.000 Kunden gleichzeitig in der Filiale aufhalten dürfen. Zudem versprach Costco, seinen Mitgliedern (der Händler agiert als Klub, bei dem Kunden jährlich Mitgliedsbeiträge zahlen, um dort einkaufen zu dürfen) künftig Push-Mitteilungen zu senden, sobald die Filiale ihre Kapazitätsgrenze erreiche, damit diese sich auf längere Wartezeiten einstellen können.

Laut Guardian sind Massenaufläufe bei der Eröffnung neuer Geschäfte in China allerdings keine Seltenheit. Dies kann Aldi bestätigen: Im Juni dieses Jahres hatte der Discounter ebenfalls mit Menschenmassen zu kämpfen, als zwei Läden des Discounters in Shanghai eröffneten.

Ein komplizierter Markt

Der Enthusiasmus der Shanghaier sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass China generell ein schwieriges Pflaster für westliche Händler darstellt. So musste zum Beispiel der französische Discounter Carrefour Anfang des Jahres bekanntgeben, dass er seine chinesischen Filialen an einen lokalen Betreiber verkaufen und das Land vollständig verlassen werde. Auch Amazon, Home Depot und Marks & Spencer sind bereits auf dem chinesischen Markt gescheitert.

2019-08-29T14:04:37+00:00