Fünf Herausforderungen für den Einzelhandel bis 2025

Die Trends, die den Einzelhandel für die Zukunft prägen, standen auf der Londoner Konferenz „Retail Innovation Now“ im Mittelpunkt. Kate Ancketill, CEO von GDR Creative Intelligence, erläuterte dort die fünf größten kommenden Herausforderungen für die Branche.

Laut Ancketill wird Nachhaltigkeit zu einem immer bedeutenderen Faktor. Das Bewusstsein der Verbraucher für die Auswirkungen ihrer Einkäufe auf die Umwelt wächst, weshalb Einzelhändler ihre Produkte und Abläufe entsprechend anpassen müssen.

Ein weiterer Punkt ist die „Servicification“ des Einzelhandels. Dabei steht das Kundenerlebnis teils stärker im Fokus als das Produkt selbst. Bequemlichkeit, Schnelligkeit der Lieferung und einfache Rückgabemöglichkeiten werden zu den Schlüsselfaktoren, die der Käufer bei der Entscheidung, wo er einkaufen möchte, berücksichtigt.

Trend zur Plattform

Als Drittes identifizierte Ancketill den Trend, dass sich Geschäfte vom reinen Laden weg zu einem Konzept ähnlich einer Online-Plattform entwickeln. Beispielsweise über ihr Smartphone können Kunden mit den vorhandenen Technologien interagieren, um ihr Einkaufserlebnis zu personalisieren und zu verbessern.

Die voranschreitende Urbanisierung wiederum eröffnet den Einzelhändlern neue Möglichkeiten, sehr dicht besiedelte Gebiete mit Dienstleistungen wie z.B. Lieferung am gleichen Tag zu versorgen. In Regionen mit einer verstreuten Bevölkerung bietet sich dies hingegen nicht an.

Schließlich führe die wachsende Häufigkeit von katastrophalen Ereignissen dazu, dass Einzelhändler für Ereignisse wie wirtschaftliche Rezessionen oder extreme Wetterbedingungen planen müssen.

2019-10-10T13:47:34+00:00