Nestlé Market probiert Gesichtserkennung als Bezahlmethode

Nestlé Market probiert Gesichtserkennung als Bezahlmethode

In Spanien nutzt ein erstes Geschäft nun Gesichtserkennung, um seinen Kunden das Bezahlen zu erleichtern. Der Nestlé Market im katalanischen Esplugues de Llobregat testet dabei Payment-Systeme, die zusammen mit den Unterstützern des Payment Innovation Hubs (CaixaBank, Global Payments Inc., Visa, Samsung und Arval) entwickelt wurden.

Face to Pay-System (Bild: CaixaBank)

Innerhalb der auf drei Monate ausgelegten Testphase soll in der nördlich von Barcelona gelegenen Stadt herausgefunden werden, ob Gesichtserkennung die Checkout-Zeiten der Käufer reduzieren kann. Um sie zu verwenden, müssen Konsumenten die „Face to Pay Nestle Mobile“-App auf ihr Smartphone laden und dort ihre persönlichen Daten, Karteninformationen sowie ein Selfie hinterlegen. Danach können sie im Markt einen exklusiven Check-Out verwenden, an dem eine Tabletkamera das von ihr aufgenommene Bild mit dem Konterfei des Nutzers im System abgleicht. Bei Übereinstimmung ist der Bezahlvorgang für den Verbraucher bereits abgeschlossen.

Gesichtserkennung in China bald Normalität

Viele Chinesen dürften über so etwas nur milde lächeln, da die Bezahlung per Gesichtserkennung dort bereits zur Realität wird. Einer der Vorreiter ist der Bezahlservice Alipay mit seiner „Smile to Pay“-Funktion, die nach ihrem Debüt in einem KFC-Restaurant in Hangzhou mittlerweile in zehntausenden weiterer Geschäfte verwendet werden kann. Dabei zeigte sich unter anderem beim Supermarkt CP Lotus, dass der Check-Out-Prozess damit 50 Prozent effektiver erfolgt.

Die notwendigen biometrischen Daten sind bei „Smile to Pay“ verschlüsselt und können so selbst von den Händlern nicht eingesehen werden. Die verwendete 3D-Kamera soll nach Angaben von Alipay nur die wirklich notwendigen Details im Gesicht der Nutzer erfassen und inklusive zugehöriger Software problemlos herausfinden, ob wirklich ein echter Mensch vor ihr steht. Ende vergangenen Jahres wurde das gesamte System noch einmal grundlegend reformiert, indem Alipay sämtliche notwendigen POS-Geräte gegen wesentlich kleinere, handlichere und leistungsstärkere Modelle austauschte.

Auch das Einchecken in Hotelzimmer oder am Flughafen sowie das Abheben am Geldautomaten kann an ausgewählten Orten in China bereits per Gesichtserkennung erfolgen. Die Bargeldauszahlung darf man immerhin in Spanien ebenfalls testen – an einigen wenigen Automaten der an der Lösung des Nestlé Market stark beteiligten CaixaBank.

2019-11-21T11:27:33+00:00