Walmart plant eigene Kryptowährung – warum?

Walmart plant eigene Kryptowährung – warum?

Nach Facebook arbeitet auch der US-Handelsriese Walmart an einer eigenen Kryptowährung, wie durch einen Anfang August eingereichten Patentantrag bekannt wurde. Doch was verspricht sich das Unternehmen davon?

Da Walmart selbst bislang nicht enthüllt, wofür die Kryptowährung eingesetzt werden soll, gibt es allerlei Spekulationen. So zitiert Bloomberg zum Beispiel Jaret Seibert, einen leitenden Analysten der Investmentbank Cowen, nach dessen Meinung die geplante Kryptowährung Wertkarten ähneln und fest an den Kurs des US-Dollars gebunden werden könnte. Zudem ließe sich anders als beim umstrittenen Facebook-Vorstoß eventuell die Demokratische Partei von dem „Walmart Coin“ überzeugen, wenn dank diesem auch einkommensschwache Haushalte Zugang zu Finanzdienstleistungen erhalten, die die klassischen Banken oft verwehren.

Der Info-Service Coindesk weist darauf hin, dass das Patent Kreditkarten überflüssig machen könne. Der „Walmart Coin“ würde an ihrer Stelle als vorab genehmigter biometrischer (also z.B. per Fingerabdruck oder Augenmuster verifizierter) Kredit zu fungieren. Zudem ließe sich der Token ebenfalls verwenden, um den Zugang zu Produktkategorien einzuschränken. Minderjährige könnten so beispielsweise keine Zigaretten oder alkoholischen Getränke erwerben.

Manche Kommentatoren glauben sogar, dass Walmart künftig seine Angestellten mit der eigenen Kryptowährung bezahlen könnte.

Am Ende geht es um den Gewinn

Bei Forbes sieht man das Walmart-Patent etwas nüchterner und geht lediglich davon aus, dass der Konzern seinen eigenen Gewinn steigern möchte. Aktuell werden 52 Prozent der Einkäufe bei dem Supermarkt mit Debit-Karten bezahlt, für die Gebühren anfallen. Allein 2013 sollen sich diese auf gut drei Milliarden Dollar belaufen haben, wie ein Artikel von Business Insider aus dem Jahr 2014 ausführt. Mit der Kryptowährung könnte Walmart diese Kosten zumindest reduzieren. Ähnliches gilt bei grenzüberschreitenden Überweisungen.

Walmart hält sich zu all diesen Spekulationen bedeckt. Das Unternehmen ließ lediglich erklären, dass es aktuell keine Pläne gebe, das eingereichte Patent überhaupt zu nutzen.

2019-08-08T14:23:07+00:00