Walmart vermeldet Scan & Go-Meilenstein

Auch wenn die komplett kassenlosen Läden derzeit im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen, sollte man die klassischen Retailer nicht unterschätzen: Walmart konnte in China mittlerweile über zehn Millionen Kunden für sein Scan & Go-Konzept gewinnen und führt damit bei der Nutzerbasis deutlich gegenüber der Konkurrenz. Im Walmart-Heimatland wird derweil kabelloses Aufladen getestet.

Scan & Go lässt sich derzeit bereits in fast 300 Walmart-Supermärkten in mehr als 50 chinesischen Städten ausprobieren, bis Jahresende werden voraussichtlich etwa hundert weitere Standorte hinzukommen. Bei dem System scannen Kunden die gewünschten Artikel einfach selbst mit ihrem Smartphone, über das auch im Geschäft bezahlt wird.

In-Store-Navigation inklusive

Das Interesse daran ist recht hoch: Während einer zweimonatigen Pilotphase wählten nach Angaben von InsideRetail Asia bis zu 30 Prozent der Kunden diese Methode für ihre Einkäufe – und 95 Prozent von ihnen würden es wieder tun. Dabei dürfte die integrierte In-Store-Navigation sicher eine gewichtige Rolle spielen. Über einen speziellen Kartendienst werden die Kunden in der Scan & Go-App direkt zu den gewünschten Produkten geführt.

Über die Luft aufgeladen

In den USA testet Walmart derweil das drahtlose Aufladen von verschiedenen Geräten in seinen Geschäften. Dazu arbeitet das Unternehmen in einem Pilotprojekt mit dem Over-the-Air-Technologieanbieter Ossia zusammen, der bei seiner Cota-Plattform mehrere Antennen bündelt, um ein Watt Leistung in einem Umkreis von ein bis zwei Metern zur Verfügung zu stellen. Kompatible Geräte müssen sich dann einfach nur in dem jeweiligen Bereich befinden, um aufgeladen bzw. mit Strom versorgt zu werden. Ossia arbeitet derzeit bereits daran, mehr Fläche mit einer Installation abzudecken.

VentureBeat geht davon aus, dass Walmart durch eine solche Lösung viele Stromkosten einsparen kann. Zudem würde sie einige Probleme lösen: Unter anderem ließen sich elektronische Preisschilder darüber beständig mit Energie versorgen, ohne dass Batterien oder Kabel zum Einsatz kommen müssen.

2018-10-31T14:35:18+00:00